Wie funktioniert der Fastjekt®?

Artikel zu Funktionsweise von Fastjekt®

Wie funktioniert der Fastjekt®?

15.05.2024

Gehören Sie zu den Menschen, die jederzeit einen Adrenalin Autoinjektor bei sich tragen müssen und stets griffbereit haben? Sicherlich haben Sie sich nach der ersten Verschreibung durch Ihren Arzt genau über die Funktionsweise von Fastjekt® informiert. In unserem Artikel frischen wir dieses Wissen jetzt noch einmal auf.

Fastjekt® und Fastjekt® Junior Autoinjektoren werden zur Erstversorgung einer schweren allergischen Reaktion auf Auslöser wie Nüsse, Milchprodukte, Medikamente, Insektengifte oder Latex eingesetzt. Eine schwere allergische Reaktion wird auch als Anaphylaxie bezeichnet

Anzeichen und Symptome

Eine schwere allergische Reaktion oder Anaphylaxie kann lebensbedrohlich verlaufen und muss umgehend behandelt werden. Im Ernstfall zählt jede Sekunde. Allergische Reaktionen werden in vier Schweregrade eingestuft. Sobald zwei Organsysteme betroffen sind, ist der Adrenalin-Autoinjektor sofort anzuwenden.

Eines oder mehrere der folgenden Symptome können auftreten:

  • Schwierige oder laute Atmung
  • Schwellung der Zunge
  • Schwellung oder Engegefühl im Hals
  • Schwierigkeiten beim Sprechen oder eine heisere Stimme
  • Keuchen oder anhaltender Husten
  • Schwindel oder Kollaps
  • Kleine Kinder können blass oder schlaff werden

Diese Aufzählung umfasst nicht alle möglichen Symptome einer schweren allergischen Reaktion. Weitere Informationen dazu, wann der Einsatz eines Notfall-Pens notwendig wird, finden Sie hier: Wann wird Fastjekt® angewendet?

Was bewirken Fastjekt® und Fastjekt® Junior?

Fastjekt® und Fastjekt® Junior enthalten eine bestimmte Dosis des Hormons Adrenalin (auch Epinephrin genannt), das dem Körper hilft, eine schwere allergische Reaktion zu bekämpfen und die auftretenden Symptome zu lindern:

  • 0,30 mg Epinephrin bei Fastjekt® für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab 25 kg Körpergewicht und
  • 0,15 mg Epinephrin bei Fastjekt® Junior für Kinder von 7,5 bis 25 kg Körpergewicht.

Das Adrenalin in Fastjekt® kann eine schnelle Umkehrung der Symptome einer schweren allergischen Reaktion bewirken. Es kann zum Beispiel Schwellungen im Rachen lindern, die Atmung verbessern, den Blutdruck erhöhen und die Herzfrequenz verbessern.

Beachten Sie, dass die Anwendung von Fastjekt® immer einer ärztlichen Nachversorgung bedarf. Wählen Sie daher unmittelbar nach der Verabreichung den Notruf unter 112.

Sollte 5 bis 15 Minuten nach Verabreichen des Adrenalin-Pens keine Besserung der Symptome erfolgen, ist die Gabe eines zweiten Autoinjektors notwendig, auch dann, wenn der Notarzt noch nicht eingetroffen ist.

Frischen Sie hier Ihren Wissensstand zur Anwendung von Fastjekt® auf: Wie wende ich Fastjekt® an?

Referenzen

  • Klimek L, Vogelberg C, Werfel T. Weißbuch Allergie in Deutschland. Vol. 4. Heidelberg: Springer Medizin; 2018​
  • Ring J et al. Adrenalin in der Akutbehandlung der Anaphylaxie. Deutsches Ärzteblatt Int 2018; 115:528–34.​
  • Ring J et al. Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021, Allergo J Int 2021; 30: 1–25.​
  • Deutscher Allergie- und Asthmabund (dAAb): Anaphylaxie [Internet]. Mai 2023 [letzter Zugriff am 19.12.2023].